• Im Schweizer Private Banking gilt: Über Preise spricht man nicht und man publiziert sie schon gar nicht. Genauere Angaben erhält man als Kunde erst, wenn man sich zu einem Erstgespräch anmeldet und dort explizit nach den Preisen fragt. Aber in den «offiziellen» Preisen ist meistens noch längst nicht alles drin, was kostet und somit die…

    Weiterlesen...

  • Mit dem Jahr 2018 geht das erste volle Geschäftsjahr von FinGuide zu Ende. Wir wollen deshalb Rückschau halten und schauen, was im Schweizer Private Banking Schlagzeilen gemacht hat. Kryptowährungen Anfang 2018 war die Kryptowährung Bitcoin in aller Munde. Sie erreichte schwindelerregende Höchststände, was – wie jede Blase – die Gier von Spekulanten weckte, die ebenfalls…

    Weiterlesen...

  • Ab welchem Vermögen lohnt es sich, sein Vermögen auf zwei oder mehr Vermögensverwalter aufzuteilen? Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Wie fast immer im Finanzgeschäft gibt es auch auf diese Frage keine einfache Antwort, die für alle stimmt. Aber es gibt konkrete Überlegungen, die Sie in diesem Zusammengang anstellen sollten. In diesem Artikel wollen…

    Weiterlesen...

  • Im Schweizer Private Banking zeigt sich aktuell ein scheuer Trend zu mehr Kostenbewusstsein. Robo-Advisors fordern die traditionellen Anbieter mit günstigeren Preisen heraus. FinGuide verfügt als unabhängiger Private-Banking-Spezialist über Daten sowohl bei den Preisen als auch bei den erzielten Renditen. In diesem Beitrag wollen wir uns der Frage widmen, welcher dieser beiden Faktoren den Anlegern mehr bringt.

    Weiterlesen...

  • Private Banking Anbieter gelten als verschwiegen und diskret. Sie sind sogar so verschwiegen, dass es als Nicht-Kunde kaum möglich ist, herauszufinden, was die Dienstleistungen des Private Bankings kosten. Relativ transparent sind diejenigen Banken, die ihre Wurzeln nicht im Private Banking haben, also zum Beispiel Kantonalbanken oder Raiffeisen. Deren Tarife sind auch für Private-Banking-Dienstleistungen im Internet…

    Weiterlesen...

  • Das Schweizer Private Banking ist nicht gerade durch sonderlich hohe Transparenz der Leistungen bekannt. Helfen Rankings bei der Auswahl eines Anbieters für die Vermögensverwaltung? Was sagen diese Rankings aus? Wir haben hier auf finguide.ch immer wieder die mangelnde Transparenz des Angebots im Schweizer Private Banking angesprochen. Während für einen sogenannten Retail-Kunden («Massenkunden») diverse Vergleiche für…

    Weiterlesen...

  • Am Anfang jedes Jahres kommen die Depotauszüge, die uns aufzeigen, wie sich unsere Anlagen entwickelt haben. Die meisten von uns nehmen die Werte zur Kenntnis und lassen es dabei bewenden. Aber haben Sie sich nicht auch schon gefragt, ob Ihre erzielte Rendite wirklich gut ist? Ob und wie Sie allenfalls eine höhere Rendite hätten erzielen…

    Weiterlesen...

  • Haben Sie auch schon viel Zeit dafür eingesetzt, ein Produkt wie z.B. einen Staubsauger möglichst günstig zu bekommen? Wenn Sie erfolgreich sind, sparen Sie durch gründliche Recherche vielleicht 50 Franken ein und freuen sich darüber. Treiben Sie diesen Aufwand auch für die Geldanlage? Und geht es da nicht um viel höhere Beträge? Wir geben Ihnen…

    Weiterlesen...

  • von Matthias Hunn Haben Sie die Prognosen Ihrer Bank für die Aktienmärkte 2018 angeschaut? Wer auch immer Ihre Bank ist, sie sagt voraus, dass es an den Aktienmärkten positiv weitergehen wird. Banken möchten, dass ihre Kunden investieren, denn daran verdienen sie Geld. Deshalb sind Marktausblicke verständlicherweise chronisch positiv. Tatsächlich weiss natürlich niemand, was das neue…

    Weiterlesen...

  • Im Jahr 2017 erblickte FinGuide das Licht der Welt, um frischen Wind in die Auswahl von Banken und Vermögensverwaltern zu bringen. Aus diesem Grund wollen wir einmal eine kleine Tour d’Horizon über den aktuellen Status des Schweizer Private Bankings wagen. Wir streifen dabei Inland- und Auslandgeschäft, schauen die Situation bei den Margen an und geben…

    Weiterlesen...